Schule am Bauernhof

Unser Angebot

 

"Brauni, Harly und Co"

 

Sehen Schweine gut? Kann das Lama wirklich nur spuken? Wer kuschelt sich nachts ins Stroh? Und wer verputzt eigentlich das ganze Gemüse?

Diesen und vielen anderen Fragen rund um den Bauernhofalltag mit Ziegen, Lamas, Pferden und Co sind Kinder und Pädagogen im Rahmen von Schule am Bauernhof am Hof Schwechatbach auf der Spur.

 

Programmziele:

  • Kinder kennen ein besonderes Merkmal / eine besondere Fähigkeit der einzelnen Tierarten
  • Kinder wissen was unsere Tiere benötigen
  • Kinder können die unterschiedlichen Futtermittel zuordnen
  • Kinder können erklären wie unterschiedlich sich die Tiere anfühlen und warum

 


 

"Vom Ei zum Huhn"

 

Was sind die Bedürfnisse der Tiere? Wie entsteht ein neues Hühnerleben? Was kann ich mit dem Nahrungsmittel Ei machen? Wo ist es enthalten? Wie leben Hühner am Bauernhof? Wie ist die Versorgung der Tiere?

© Marianne Edelbacher
© Marianne Edelbacher
 
 
Programmziele:
  • Kinder können einen Hahn und eine Henne unterscheiden
  • Die Kinder wissen was Hühner fressen
  • Die Kinder sollen nach dem Besuch wissen, wie ein Ei aufgebaut ist
  • Die Kinder wissen über die Brutzeit bescheid
  • Die Kinder haben eine Ahnung wo überall Eier enthalten sind
  • Qualitätsmerkmale eines frischen Ei's
  • Tierhaltung

 


 

Schule am Bauernhof öffnet seine Tore für angehende PädagogInnen

 

Was ist Schule am Bauernhof? Welche Möglichkeiten gibt es, generell und am Hof Schwechatbach?

Am Hof Schwechatbach erhalten Sie Einblick in das pädagogische Konzept von Schule am Bauernhof und können Methoden selbst ausprobieren. Neben dem pädagogischen Konzept kommt die Zeit mit den Tieren nicht zu kurz.

 

Zielgruppe: Pädagogen und Pädagoginnen, die Schule am Bauernhof einmal selbst erleben möchten

 

Programmziele:

  • Wissen um was es geht im Projekt Schule am Bauernhof
  • Ablauf eines Besuches
  • Verschiedene Methoden der Wissensvermittlung werden am Hof erlebt
  • Die Schüler und Studenten lernen die Besonderheiten unserer Tiere kennen (z.B.: Wie verhalte ich mich bei den einzelnen Tieren? Warum darf und sollte man den Tieren nichts ohne Absprache mit den Hofbesitzern füttern?)
  • Die Schüler/Studenten wissen welche Rolle sie beim Schule am Bauernhof - Besuch haben
  • Die Schüler/Studenten planen in ihrer Arbeit das Angebot Schule am Bauernhof zu nützen

 


 

Generelle Informationen:

Saisonen: Frühling, Sommer, Herbst

Zielgruppen: Kindergarten, Volksschule, Hauptschule, Neue Mittelschule, Sonderschule

Besonderheiten: ÖKL und greencare Zertifiziert

Tiere am Hof: Pferde, Lamas, Ziegen, Schweine, Kaninchen, Meerschweinchen, Hühner, Enten, Hunde und Katzen
 
Lage des Hofs: abseits von stark befahrenen Straßen
 
Gruppengröße: bis zu 20 Kinder pro Gruppe
 
Kosten: je nach Angebot auf Anfrage